Call me Kuchu

0 Posted by - 7. September 2014 - Filme, Lebenswelten, Menschenrechte

USA/Uganda 2012, M. Zouhali-Worrall, K. Fairfax Wright, 87 Min, OmdtU

In Uganda kämpfen bereits seit Jahren christlich-religiöse Gruppen für ein verschärftes Gesetz gegen Homosexualität, das nicht nur beträchtliche Haftstrafen, sondern bei besonders schwerem ›Delikt‹ sogar die Todesstrafe zur Folge haben würde. Doch sie stoßen auf Gegenwehr: Der Film begleitet den Menschenrechtsaktivisten und sich bekennenden Schwulen David Kato in seinem Kampf gegen den harten Kurs der Regierung und die öffentlichen Hetzparolen der Religionsfanatiker. Noch während der Dreharbeiten zu dem Film stirbt Kato bei einem Überfall. Nach den folgenden und vehementen Protesten wird der Gesetzesentwurf vorerst eingefroren. Doch der Kampf ist noch nicht ausgestanden.

Ein Film, der uns zeigt, dass einzelne Menschen die Welt verändern können. Die Offenheit und Ehrlichkeit, mit der die Aktivisten ihre Erlebnisse, Ängste, Hoffnungen und Freuden erzählen, ist sehr berührend und tief beeindruckend.

Preisträger des entwicklungspolitischen Filmpreis ›Cinema fairbindet 2012‹

 

Themen: Homosexualität, Menschenrechte, Uganda, Religiöser Fanatismus, Zivilcourage, Aktivismus

Fächer: Religion/Ethik, Deutsch, PoWi

Altersempfehlung: ab 15 Jahren – FSK 12

 

Workshopinhalt: Menschenrechte, Homosexualität

Methoden: Kleingruppenlernen an Fallbeispielen

Dauer: Film + Filmgespräch: 180 Min. / Film + Filmgespräch + Workshop: insgesamt 240 Min.

Link zu aktuellen Terminen

 

Trailer: Call me Kuchu